Leopeule

Im Nest der Euleneltern liegen fünf Eier, doch eins der Eier sieht anders aus, es ist gelb und voller Punkte und nicht hellblau wie die anderen.

Als die fünf Küken endlich schlüpfen, sieht auch das aus dem gepunkteten Ei ganz anders aus als seine Geschwister. Es hat goldgelbe Federn und ist mit dunklen Flecken übersät. Da hilft alles Waschen und Rubbeln nichts, Farbe und Flecken bleiben. Die ersten Nachbarn im Wald mokieren sich schon...“Das ist doch keine Eule! Das ist eine Leopeule!“ stellt Professor Uhu fest.

Als die kleine Leopeule in den Vogelkindergarten kommt wird schnell klar, das sie viele Dinge, die die anderen können, einfach nicht hinkriegt. Sie kann weder hüpfen wie die Kiebitze, noch so hoch fliegen wie die Nachtigall oder so schön singen wie die Schleiereule. Immer trauriger wird sie.Sie ist die Einzige, die besonders ist, aber nichts Besonderes kann. Aber sie ist auch die Einzige, die den Fuchs bemerkt. Und da fängt die kleine Leopeule plötzlich an zu brüllen, so laut und unheimlich, dass selbst die Bäume im Wald erzittern und der Fuchs die Flucht ergreift. Und den Vogelkindern wird klar:“ Das ist Leopeule, die gefleckte Eule. Sie ist genau wie wir ein ganz besonderes Tier!“ (Sonja)

Hundertschnee, Nina
Dragonfly
ISBN/EAN: 9783748800262
14,00 € (inkl. MwSt.)