Matthias Morgenroth, I can see U

Als Ben neu in die Klasse von Marie kommt, ist sie begeistert. Endlich jemand, der sie zu sehen scheint. Marie hat sich nie wirklich unwohl in Ihrer Klasse gefühlt, sie mag sie gern. Aber in letzter Zeit scheint sich etwas verändert zu haben. Gemeinsam mit Ihrer besten Freundin Elli und ihrem Klassenkameraden Josh begibt sie sich auf die Suche nach dem Unbekannten, der plötzlich Fake-Bilder und Geheimnisse der Klasse auftauchen lässt.
Elli und Josh sind der Meinung, dass diese Sachen etwas mit Ben zu tun haben müssen. Denn alles begann erst, als er in die Klasse kam und es geschehen immer mehr seltsame Dinge.

Doch Marie ist sich sicher, dass mit Ben alles in Ordnung ist. Er ist eben sehr aufmerksam, nett und hilfsbereit. Oder?

I can see U ist ein spannendes, aber auch erschreckendes Buch. Matthias Morgenroth hat die zunehmende Digitalisierung in einen Jugendroman gebracht, der in einer nicht weit entfernten Zukunft spielt. Ich denke in ein paar Jahren ist es nicht mehr sehr unwahrscheinlich, das dieses Buch wahr werden könnte. Was ich definitiv nicht hoffe.
In Maries Klasse machen fast alle Familien bei dem intelligenten Lieferdienst mit. Dieser Lieferdienst sendet dir Sachen zu, von denen du noch nicht wusstest dass du sie brauchst. Natürlich kann man alles auch wieder zurück schicken aber erschreckend häufig liegt dieser Lieferdienst richtig und die meisten Sachen werden behalten.
Ich habe das Buch wirklich gern gelesen und freue mich sehr auf Band 2. Dieser ist noch nicht angekündigt doch ich hoffe sehr, das dies bald geschieht. (Frauke)

Morgenroth, Matthias
Coppenrath Verlag GmbH & Co. KG
ISBN/EAN: 9783649631903
16,00 € (inkl. MwSt.)
Kategorie:
Jugendbuch