Wolf Harlander, 42 Grad

Was gibt es Schöneres als im Sommer bei angenehmen Temperaturen im Garten zu sitzen, mit Freunden zu grillen oder ähnliches. Etwas zu unternehmen, einfach eine gute Zeit zu haben. Dafür ist der Sommer die beste Jahreszeit. Vom Sommer hatten wir in den letzten beiden Jahren wahrlich genug mit immer neuen Hitzerekorden in der Republik - tropische oder wüstenähliche Temperaturen wurden erreicht. Die Auswirkungen können wir jetzt schon in unseren Wäldern und auf unseren Feldern sehen. Wasser wird zunehmend eng und zu einem handelbaren Gut mit dem man sehr gut sehr viel Geld verdienen kann. Die Zeit in der Wasser ein Grundrecht war, sind wohl vorbei.

In diesem Thriller geht es genau um dieses Thema. Es wird immer heißer und so nach und nach wird dann auch das Wasser knapp. Was bisher in Europa nicht denkbar war, ist passiert. Die Flüsse vertrocknen, Wasser wird vergiftet und ganz schnell geht es um mehr als nur um Soll und Haben. Der Hydrologe Julius Denner und die IT-Spezialistin Elsa Forsberg versuchen jeder auf seine Weise die Bevölkerung vor der drohenden Katastrophe zu warnen. Aber wer glaubt heutzutage zwei jungen Menschen, die einem erzählen wollen, dass das Wasser bald zu Ende sein wird????(Andi)

Harlander, Wolf
Rowohlt Verlag
ISBN/EAN: 9783499000461
15,00 € (inkl. MwSt.)